Was ist x-wash responsibility?


x wash responsibility 01x-wash responsibility ist automatische 
Reinigungs- und Dekontaminationsanlage für Menschen. In einem 
weltweit einzigartigen mehrstufigen Prozess werden Menschen vollständig medizinisch gewaschen und dekontaminiert.
[1] Sie ist geplant für den Einsatz in Katastrophenregionen, um die Verbreitung von Krankheitserregern und Seuchen vorzubeugen. Ebenso soll sich x-wash responsibility zur Dekontamination
von Angestellten in Chemiefabriken und Industrieanlagen eigenen sowie für die Reinigung und Dekontamination der Bevölkerung an öffentlichen Orten bei Unglücksfällen.


Die Reinigung und Dekontamination erfolgt in sechs Schritten:

1.     Scannen: Sensoren ermitteln die Körpermaße der Person
2.     Wasser: Wasser aus Spritzdüsen übernimmt die Vorreinigung
3.     Schaum: Schaum und Seife sorgen für die Reinigungswirkung
4.     Wasser: Der Schaum wird mit Wasser abgespritzt, die Person gereinigt
5.     Desinfektion: Desinfektionsmittel schützt die Person vor Bakterien und Krankheitserregern
6.     Trocknung: Saubere, temperierte Luft trocknet die Person

Der Prozess vollzieht sich komplett automatisch: Ein Förderband bewegt die Personen durch die Reinigungs- und Dekontaminations-Tore. Das soll die Effektivität und Sicherheit der Anlage gewährleisten. x-wash responsibility reinigt Menschen jeden Geschlechts, jeder Statur und jeden Alters. Derzeit steht das Konzept für die Anlage zum Verkauf.

x wash responsibility 04Schnell und effizient
x-wash responsibility kann voraussichtlich 192 Personen pro Stunde reinigen und dekontaminieren, das sind fast 2.000 Menschen pro Tag. Dabei verbraucht die
Anlage dank des Einsatzes moderner Spritzdüsen sehr viel weniger Wasser als herkömmliche manuelle Dekontaminationsanlagen. Eine besondere Infrastruktur ist nicht nötig: x-wash responsibility ist mobil und autonom und lässt sich einfach mit bestehenden Wasseraufbereitungsanlagen und Mini-Kraftwerken kombinieren.


High-Tech aus Deutschland
Bei x-wash responsibility handelt es sich um eine international patentierte Technologie aus Deutschland. Das Konzept sieht
eine ebenso robuste wie sichere Anlage vor, die in einem modifizierten Luftfrachtcontainer eingebaut ist. Sie kann deshalb per Flugzeug, LKW und Schiff transportiert werden. Ziel ist eine Inbetriebnahme der Anlage von zwei Personen binnen 30 Minuten.


 



[1] Gemäß einer weltweiten Ähnlichkeitsrecherche des Dänischen Patentamtes DKPTO